Spielberichte 13. Spieltag - Saison 2017/2018


Bayernliga Männer | Goldener Anker Kasendorf - BMW SKK Landshut 8:0 (0:0).

wegen Krankheit der Spieler von BMW SKK Landshut kurzfristig abgesagt
--/-- (4:0), --/-- (4:0), --/-- (4:0), --/-- (4:0), --/-- (4:0), --/-- (4:0).

Landesliga Nord Männer | TSV 1880 Schwandorf - KV Lohengrin Kulmbach 2:6 (3019:3109).

Eine souveräne Vorstellung zeigte der KV Lohengrin Kulmbach beim TSV Schwandorf und siegte am Ende hochverdient mit 6:2 bei 3109:3019 Holz. Bereits in der Startpaarung stellten die Bierstädter die Weichen auf Sieg. Der Tagesbeste Gerald Gebhard spielte auf den schweren Bahnen hervorragende 542 Holz und hielt Leher (510) deutlich auf Distanz. Jörg Förtsch gelang dank einer kämpferischen Leistung mit 504:499 Holz ebenfalls ein Punktgewinn. Im Mittelblock blieb es Harald Gräf bei seinem Landesligadebüt mit prima 527:506 Holz vorbehalten, den nächsten Mannschaftspunkt für das "Gründla-Team" einzufahren. Mit 514:506 Holz konnte Matthias Meußgeyer zwar weitere Hölzer auf die Habenseite bringen, den Mannschaftspunkt musste er jedoch etwas überraschend bei 1:3 Sätzen abgeben. Obwohl für die Gastgeber noch alles drin war, merkte man den Oberpfälzern an, dass ihre Punktlosigkeit in der Rückrunde Spuren hinterlassen hat. Stephan Wagner (514:483) und Florian Landel (508:515) konterten alle Angriffe der Gastgeber und rundeten die homogene Lohengriner Mannschaftsleistung ab. - MM -

B. Hartl 499/J. Förtsch 504 (1:3), T. Leher 510/G. Gebhard 542 (1:3), S. Schwaiger 506/M. Meußgeyer 514 (3:1), S. Schrembs 506/H. Gräf 527 (2:2), A. Roidl 515/F. Landel 508 (2:2), R. Schober 483/S. Wagner 514 (1:3).

Regionalliga Ofr./Ufr. | SKC Fölschnitz - Gut Holz Schweinfurt 6:2 (3109:2948).

Starke Fölschnitzer zerlegen Gut Holz Schweinfurt – Wilferth holt über 100 Holz
Eine starke Leistung bringt dem SKC Fölschnitz beim Heimspiel gegen Schweinfurt 2 wichtige Punkte im Abstiegskampf. Gegen schwache Gegner ließen die Hausherren niemals Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen wird.
Zu Beginn spielte S. Hohlweg (517) gegen Ch. Krauß (498) ein starkes Spiel und konnte gegen seinen Gegner den Mannschaftspunkt sicher gewinnen. Bernd Kortschack (526) konnte gegen A. Schreiber (517) ebenfalls den Punkt für die Fölschnitzer gewinnen. Die Fölschnitzer Startpaarung übergab somit mit 2:0 Punkten und 28 Holz auf die Mittelpaarung.
Dort fiel dann auch schon die Vorentscheidung. Alleine D. Wilferth (544)konnte seinem Gegner M. Knaup 104 Holz abnehmen. Knaup enttäuschte mit nur 440 Holz zwar auf ganzer Linie, aber endlich konnte die Schwäche der Gegner konsequent ausgenutzt werden. St. Paulus (462) fand erneut nicht zu seinem Spiel und musste seinem Gegner Ch. Schneider (486) den Punkt überlassen. Mit 3:1 Punkten und über 100 Holz ging dann die Schlusspaarung um A. Haberstumpf und O. Riediger in die Bahn. Gegen M. Krauß (469) überzeugte A. Haberstumpf (543) auf ganzer Linie und holt noch einmal über 70 für Fölschnitz. O. Riediger (517) musste allerdings D. Mauder (538) ziehen lassen.
Letztendlich war der 6:2 Sieg gegen harmlose Schweinfurter völlig verdient – auch in dieser Höhe. Mit den 2 Punkten kämpft man sich wieder etwas an das Tabellenmittelfeld heran. Im kommenden Auswärtsspiel beim TSV Lam muss man jetzt konsequent nachlegen.

S.Hohlweg 517/Ch. Kraus 498 (3:1), B. Kortschack 526/A. Schreiber 517 (2:2), D. Wilferth 544/M. Knaup 440 (4:0), St. Paulus 462/Ch. Schneider 486 (0,5:3,5), A. Haberstumpf 543/M. Kraus 469 (4:0), O. Riediger 517/D. Mauder 538 (2:2).

Bezirksoberliga Ofr. | SKC Gallier-Condor Kulmbach - SG 1306 Bamberg 4:4 (3058:3098).

Nach einem spannenden Spiel stand nun schon das dritte Unentschieden für das Gallier Condor Team zu Buche. In der Startpaarung erspielten Bänsch (511) und Gurski Ch. (556) ein 1:1, jedoch mit einem 25 Holz Rückstand. Die Mittelpaarung mit Dippold (529) und Gurski m (502) nutzte die schwächen Ihrer Gegner gut aus und erspielte eine 3:1 Führung sowie 3 Überholz. In der Schluss Paarung konnte Gräf (482) den hart umkämpften Punkt für das Unentschieden sichern. Die Kombination Pittroff und Schwarz (478) musste den Bamberger ziehen lassen und konnte so nicht mehr entscheidend in das geschehen eingreifen. Das Unentschieden war für die Kulmbacher ein Punktverlust, spielten doch die Tabellennachbaren alle gegen das Gründla Team.

St. Bänsch 511/St. Neubig 542 (1:3), Ch. Gurski 556/A. Kraus 550 (3:1), H. Dippold 529/A. Deinlein 505 (2:2), M. Gurski 502/F. Peter 498 (2:2), A. Gräf 482/W. Hanneberger 475 (2:2), F. Pittroff + A. Schwarz 478/H. Neubig 528 (1:3) - Schwarz für Pittroff nach 60 Wurf.

Bezirksliga Ofr. Männer | TTC/FW Gestungshausen II - KV Lohengrin Kulmbach II 2:6 (3163:3197).

Seinen Siegeszug in der Bezirksoberliga setzt die Landesligareserve des KV Lohengrin Kulmbach fort und bleibt nun seit fünf Spielen ungeschlagen. Lohn ist der Sprung auf den 3. Tabellenplatz. Beim stark aufspielenden Schlusslicht TTC Frei-Weg Gestungshausen 2 gelang ein wichtiger 6:2 Erfolg bei 3197:3163 Holz. Bärenstark präsentierten sich dabei auf Seiten der Bierstädter Hubert Lauterbach (572) und Florian Landel (555).

M. Wagner 545/H. Lauterbach 572 (1:3), J. Pohl 558/P. Schoberth 485 (4:0), S. Faulhaber 479/M. Kobe 515 (0:4), A. Fischer 499/F. Landel 555 (0:4), D. Büchner 518/H. Gräf 539 (1:3), M. Kieser 564/D. Dörfler 531 (2:2).