Spielberichte 9. Spieltag - Saison 2017/2018


Bayernliga Männer | 1.SKK Gut Holz Zeil - Goldener Anker Kasendorf 7:1 (3531:3232).

H. Jahn 573/I. Zaloudik + D. Balzer 534 (3:1), O. Pfaller 584/R. Dvorak 542 (4:0), B. Hopp 585/P. Rehanek 483 (4:0), P. Löhr 626/L. Urban 528 (4:0), M. Werner 596/K. Vales 571 (3:1), M. Endres 567/P. Holub 574 (2:2).

Landesliga Nord Männer | SV Herschfeld - KV Lohengrin Kulmbach 6:2 (3375:3167).

Nichts zu erben gab es für den KV Lohengrin Kulmbach beim SV Herschfeld, der eindrucksvoll seine Heimstärke unter Beweis stellte. Die Ersatzleute Peter Schoberth (507) gegen den überragenden Tagesbesten Dieterich (625) und Florian Landel (518) mussten sich ebenso geschlagen geben wie Patrick Foerster mit mageren 480 Holz. Matthias Meußgeyer reichten 559 Holz ebenfalls nicht für einen Mannschaftspunkt. Diese erreichten die starken Jörg Förtsch (549) und Stephan Wagner (554), sodass die Bierstädter mit 2:6 bei 3375:3167 Holz geschlagen die Heimreise antreten mussten.

S. Dieterich 625/P. Schoberth 507 (4:0), C. Happel 533/F. Landel 518 (2:2), S. Scheuplein 556/P. Foerster 480 (4:0), S. Kugler 527/S. Wagner 554 (2:2), U. Hüpfner 546/J. Förtsch 549 (1:3), D. Dieterich 588/M. Meußgeyer 559 (2,5:1,5).

Regionalliga Ofr./Ufr. Männer | Germania Marktbreit - SKC Fölschnitz 3:5 (3162:3196).

Die Startpaarung um M.Seyfferth und St.Paulus machten ihre Sache gut und konnten beide Punkte holen. M.Seyfferth(535) könnte seinen Punkt erst mit der letzten Kugel sichern. Steve Paulus gewann hingegen sicher (534). Die zuletzt starke Mittelpaarung um D.Wilferth und A.Haberstumpf schwächelte an diesem Tag und verlor beide Punkte. Die Schlusspaarung um Hohlweg und Kortschack verteidigten den Holzvorsprung. Bernd Kortschack gewann sicher den Punkt gegen E.Knöchel.

E.Haaf 534/M.Seyfferth 535 (2:2), R. Knieling 503/St. Paulus 534 (1:3), Ch. Rüth 533/D. Wilferth 525 (3:1), M. Lohmüller 568/A. Haberstumpf 560 (2:2), F. Wille 533/S. Hohlweg 500 (4:0), E. Knöchel 491/B. Kortschack 542 (0:4).

Bezirksoberliga Ofr. Männer | SKC Gallier-Condor Kulmbach - TSV Breitengüßbach II 2:6 (3002:3080).

Auch wieder kein Punktgewinn am letzten Vorrunden spiel des Gallier-Condor Teams. Die Startpaarung verließ die Bahn mit 0:2 Mannschaftspunkten und 62 Holz Rückstand. Die Mittelpaarung spielte endlich mal vier konstante Durchgänge und konnte das Spiel wieder offen gestalten. Beim Stand von 2:2 und nur noch 30 Holz Rückstand wurde die Schluss Paarung ins Rennen geschickt. Die beiden Schlusskegler der Gäste mit ihren scharfen Kugeln zeigten der Heimmannschaft schnell auf wer hier die Punkte mitnimmt. Dennoch wäre mit etwas Glück jederzeit ein Unentschieden drin gewesen. In der Rückrunde müssen sich die Gallier-Condor Kegler gewaltig steigern wollen sie nicht absteigen.

H. Dippold 493/M. Schneider 494 (1:3), M. Wagels 464/M. Stretz 525 (0:4), A. Schwarz 513/B. Schuhmann 488 (3:1), M. Gurski 501/T. Kaiser 495 (3:1), Ch. Gurski 513/A. Scharting 546 (0:4), St. Bänsch 518/M. Förster 532 (2:2).

Bezirksliga Ofr. Männer | SKC Adler Eichenhüll - KV Lohengrin Kulmbach II 3:5 (3376:3410).

Lohengrin 2 mit neuem Bahn - und Mannschaftsrekord
Eine überzeugende Vorstellung bot die 2. Mannschaft des KV Lohengrin Kulmbach und sorgte mit einem 5:3 Erfolg (3410:3376 Holz) bei Adler Eichenhüll für den ersten Auswärtssieg der Saison. Den Grundstein legten gleich zu Beginn der alles überragende Hubert Lauterbach mit persönlicher Bestleistung von 607 Holz und Daniel Dörfler mit bärenstarken 586 Holz. Am Ende sorgte insbesondere Harald Gräf mit tollen 580 Holz für die Entscheidung zugunsten des "Gründla-Teams".

E. Göhl 575/H. Lauterbach 607 (1:3), J. Kraus 546/D. Dörfler 586 (1:3), J. Hübner 562/M. Kobe 520 (4:0), N. Gunzelmann 580/A. Scheibe 557 (2:2), W. Löhrlein 581/H. Gräf 580 (2:2), M. Löhrlein 532/H. Schindler 560 (1:3).